Blog

Wurzelwerk

Decken-Malerei

Die Idee ist eine Perspektivenänderung: wir wissen alle, dass ein Baum Wurzeln hat oder wie sie in etwa aussehen; aus dieser Perspektive sehen wir sie nie. Das Verschieben des Blickwinkels ermöglicht uns eine ganz neue Wahrnehmung der Wurzeln: er befindet sich in einer abstrakten Position, einerseits ist er im zweiten Stock und andererseits unter einem Baum. Der Raum hat etwas wildes und gleichzeitig Beruhigendes an sich.

10700170_269028126628941_1847630179456255223_o DSC_9898 IMG_0887.JPG IMG_0888.JPGDSC_9900

TEMPO Garage

Eine Ausstellung in einer lange verlassenen Garage

Leer stehende Objekte besitzen eine spannende Anziehungskraft. Es ist brachliegendes Potential diese Häuser zu vernageln und ungenutzt zu lassen bis die Abrissbirne kommt. Leider hat Zwischennutzung durch die unbewilligte Besetzung von leer stehenden Häusern oftmals negative Schlagzeilen generiert und zur Verärgerung der Bevölkerung geführt. Eine Zwischennutzung für Kunstausstellungen kann aber die Kultur- und Kunstszene einer Stadt aufwerten sowie jungen KünstlerInnen die Möglichkeit geben sich als solche zu etablieren und zu entwickeln. Ausstellungen dieser Art können somit auch als Förderung junger KünstlerInnen verstanden werden. In dieser Umgebung muss Kunst nicht den etablierten Vorstellungen und Wertungen von Galerien und institutionellen Förderungssystemen entsprechen. Durch diesen Freiraum kann sich Kreativität uneingeschränkt entfalten.

Das Künstlerkollektiv Zwischenraum möchte Leerstand kreativ füllen und aufzeigen, dass die Zwischennutzung solcher Objekte spannend ist und einen Mehrwert generieren kann. Aus diesem Grund haben wir dem leer stehenden Haus (ehemalige Rheingarage) in den letzten Monaten wieder Leben eingehaucht. Wo vor Kurzem noch kahle Wände, vernagelte Fenster und verlassene Räume vorherrschen, ist eine Ausstellung mit Schmuck, Malereien, Fotografien und Skulpturen entstanden. 10354809_261067774091643_2689744188656396367_n 10492104_261067720758315_4988610606873773960_n 10495109_252245264973894_490671669117918888_o 10517077_258391987692555_2052303628125914922_o 10551451_269027619962325_4123804907779923413_o 10608296_269027389962348_1569832900054022184_o 10616147_261265190738568_6048218137228592654_n 10636033_261067767424977_7563767436521347253_n 10700170_269028126628941_1847630179456255223_o 10668941_269027499962337_3887834636700179579_o 10644592_261067754091645_7238714866747495413_n

 

Platten-Cover

Auf Anfrage von Mosh Freatu für seine neue Platte “Inszenierung”ein Cover zu entwickeln ist dies entstanden. auf Wunsch gab ich im diesen dreckigen Look !!mosh feratu

Mit dem Puppentheater spiele ich auf die kindliche Naivität an mit der wir der weltlichen Inszenierung folgen.

(es folgt noch ein besseres Bild)

G

Ein Geschenk

Seit ich mich wieder mehr mit Schriften befasse, die ich in meinen neuen Bildern einsetzte, entschloss ich für Gabriela nur das G auszuarbeiten. es ist auf Holz aufgezogene Zeitung mit Stencil-resten. dazu kommen die von handgemalten Schriften und das G. abgeschlossen habe ich es mit einem Stahlrahmen der rostet.

G

Hirsch

Nachdem ich einige Kuhschädel mit ornament Verzierung gesehen habe, spielte ich mit dem Gedanken es selbst auch zu versuchen. Nur war mir der Kuhschädel einiges zu gross. ich wollte etwas handlicheres das auch in eine “Normalbürgrstube” passt. So ergab es sich das ich von Rahel Wenger vom Blüten – Café zum Safran einen Hirschschädel zur Verfügung gestellt bekam. Mit dem ich mein Projekt durchführen konnte.

hirsch2 hirsch

Karte

Auf meiner Reise durch die Karibik habe ich einige Souvenir Seekarten angetroffen. aber leider hat keine meinem Geschmack entsprochen. Wieder Zuhause habe ich mich selbst ans Werk gemacht. Es ist natürlich Zeitraubender gewesen als gedacht, aber ich bin doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

karte web

Neue Seite

Ja ich habe es geschafft und presentire meine neue Seite. Ich hoffe sie gefält euch genauso wie mir.

Herzlichen dank an dieser stelle an Ramon Ott .

www.faltwerk.ch