Tiere auf Holz

Dises Serie befasst sich mit Tieren, die sich urbanen Lebensraum zu eigen gemacht haben. Es fasziniert mich, wie alltäglich sie geworden sind und wie schlecht ihr Ansehen ist. Sie werden meist als störend und lästig angesehen. Genau diese abneigende Haltung inspirierte mich zu dieser Serie.

Als Malgrund dienen alte Holzbretter von Graubündner-Berghäusern. Das Faszinierende daran ist, dass sie eine Geschichte erzählen. Verwittert, mit tiefen Furchen und von der Sonne gebleicht, geben sie einen lebendigen Hintergrund, der keine weitere Bearbeitung nötig hat. Sie stehen für unsere Bauwerke und die Natur die darauf eingewirkt hat. Die Tiere sind mit Acrylfarbe gemalt, und sollen möglichst real erscheinen. Das Ziel ist, dem Betrachter die Illusion zu geben, das Tier sitze vor ihm.